travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
Während meiner Woche in Sarajevo Ende Januar habe ich auf Social Media so gut wie nichts von mir hören lassen. Vielleicht habt ihr noch meine Snaps zu Beginn meines Urlaubs gesehen, in denen ich euch ein klitzekleines bisschen die Umgebung gezeigt habe, in der ich die Woche verbracht habe. 🙂

Wenn deine Eltern eines Tages entscheiden, auszuwandern, ihre Koffer packen, wenn du groß genug bist um auf eigenen Beinen zu stehen und ein neues Leben in einem anderen Land beginnen, rund 1.200 km von dir entfernt, dann fühlt sich das zuerst unbeschreiblich seltsam an und es fällt schwer, so ein einschneidendes Erlebnis zu realisieren, das von einen auf den anderen Tag passiert. Obwohl ich dachte, ich werde superschnell damit fertig, hat es doch ein paar Monate gedauert, bis ich mich daran gewöhnen konnte, eben keine Familie mehr hier zu haben. Dieser Tag, an denen ich meinen Eltern (vorerst) zum Abschied gewunken habe, ist jetzt schon 3 Jahre her und es ist nicht zu glauben, wie schnell die Zeit vergeht!

travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german. pita burke
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german. bascarsija
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german. maab spa
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog

Wenn ich jetzt nach Sarajevo fliege, ist alles anders. Ich kenne das Land fast seit meiner Geburt an, weil wir in meiner Kindheit und Jugend jede Gelegenheit genutzt haben, um rüberzufahren und Zeit mit Oma & Opa zu verbringen. Ich kenne die Mentalität, die die Länder im Osten so besonders für mich macht und ich weiß, dass es für mich immer die Reise wert sein wird. Es ist schön zu sehen, wenn es der Mama nach einer harten Zeit in Deutschland in ihrer Heimat jedes Jahr noch besser geht. Schon so oft hat mir Sarajevo das Gefühl gegeben, dort mehr zu Hause zu sein als in Deutschland und jedes Mal nach einer Reise dorthin fühlt es sich hier nur noch mehr an, als sei ich fehl am Platz.

travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog

Ich hoffe, dass euch diese Art von Post gefällt. Ich wollte es mir auf keinen Fall entgehen lassen, euch ein paar Eindrücke von dort zu zeigen und ich finde, dass Fotos vom Handy nochmal eine ganz andere, tolle Stimmung mit sich bringen, da sie ja meistens spontan entstehen und  nochmal „privater“ sind. Einfach Fotos, die so vielleicht (danke an meinen Perfektionismus) eher nicht auf dem Blog landen würden, versteht ihr? 🙂

Falls es euch doch auch irgendwann einmal nach Sarajevo verschlagen sollte (Sarajevo zieht übrigens jährlich immer mehr Touristen an!), dann verlegt euren Urlaub dort unbedingt in den Sommer und ihr werdet nicht enttäuscht sein. Je offener ihr seid für die Kultur und die Geschichte, desto besser. Meine liebste Art, dort Urlaub zu verbringen, ist es, für ein paar Tage in Sarajevo zu bleiben und von dort aus für wenig Geld mit dem Reisebus in den Süden nach Kroatien ans Meer zu fahren. Je nachdem, wohin man möchte, benötigt man ca. 4-5 Stunden auf einer der schönsten Strecken durch das Land 🙂

Tee trinken bei Dzirlo / drink tea at Dzirlo’s
Cevapcici essen in der Mrkva (Bascarsija) / eat cevapcici at Mrkva (bascarsija)
Pita essen in der Buregdzinica Bosna / eat pita at buregdzinica Bosna
für Mädels: ins Spa Ma’ab / for girls: get yourself a treatment at the ma’ab spa
…gehe im Park Vrelo Bosne spazieren / go for a walk through Vrelo Bosne
… besichtige die Nationalbibliothek Vijecnica / visit the natinal library Vijecnica

travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog
travel bloggers blogpost / reise blog marybeniga: sarajevo Bosnia and hercegovina city tour guide for a perfect vacation, insider tips, german blog

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

New York, New York!

Während meiner Urlaubszeit im Dezember in NYC habe ich wieder viel Zeit an wunderschönen Orten verbracht und habe mich, natürlich, durch die verschiedensten Restaurants, Bars und Cafés geschlemmt. Wie ihr mittlerweile wahrscheinlich schon gemerkt habt, bin ich ein richtiger „Foodie“ und da ich nach meiner ersten Reise gar nicht auf das Thema eingegangen bin, habe ich mich sehr darauf gefreut, euch heute meine liebsten Hot Spots in New York City zu verraten. Besonders deswegen, weil wir richtige „Insider“ Spots gefunden haben, bei denen ihr unbedingt vorbeischauen müsst, wenn ihr einmal dort seid ♡ Aaaaber auch ein paar typische „Instagram-Blogger-Restaurants“ sind dabei, einfach bunt gemischte Orte, in denen ich super gerne Zeit verbracht habe.
Im übrigen mache ich nicht (so wie es vielleicht scheinen mag) nur positive Erfahrungen: An einem Abend wollten wir zum Beispiel spontan in irgendeinem Restaurant in China Town essen, auf gut Glück, und davon haben wir ein kleines Trauma erlitten. 😀 Also, Neue und exotische Dinge ausprobieren finde ich immer super, meistens hat man auch Glück, aber wenn man auf Nummer sicher gehen will, ist es immer gut, nur auf Empfehlungen wo hinzugehen, haha.

Ich hoffe, ihr könnt meine Tipps gebrauchen oder vielleicht einmal selber ausprobieren! Und falls ihr auch nach New York möchtet, schreibt mir vorher unbedingt, damit ich euch unsere wunderbaren AirBNB-Hosts weiterempfehlen kann, ohne die der Urlaub diesmal nur halb so gut gewesen wäre. ♡

P.S. Alle Orte sind verlinkt! 🙂

Brooklyn – Bedford Stuyvesant, Bushwick & Greenpoint

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

DOUGH DOUGHNUTS

Aaaah, natürlich musste ich Dough an erster Stelle nennen. Mein absolutes Lieblingscafe!! Sie haben eine kleine, feine Auswahl an Donuts, aber das sind die BESTEN, die ihr bekommen könnt. Ich gebe zu, am liebsten habe ich mir morgens einen als Frühstück geholt, hihi.

SARAGHINA

Saraghina ist Restaurant & Bar in einem, mit einem eigenen Bäcker noch dazu! Sie stellen dort europäische Backwaren her, Croissants, richtiges Brot usw… Im Restaurant (italienisch) waren wir an Heiligabend essen und ich habe dort die beste Pizza meines Lebens gegessen – not kidding.

SINCERELY, TOMMY

Dieses Café überrascht einen, weil es so gar nicht in die Gegend passt. Eigentlich ist es ein Designerladen (über den wohl schon diverse Magazine berichtet haben), mit Kleidern, die man sich nicht leisten kann, weswegen dort die meisten nur Kaffee holen, haha. 😀 Die Atmosphäre dort ist aber einfach wunderschön! Wenn ihr dort seid, trinkt unbedingt einen Honey Latte – simply the best.

PETER PAN DONUT & PASTRY SHOP

Ein klitzekleiner, unauffälliger Shop in Greenpoint mit den fluffig weichsten Donuts – nicht von dieser Welt und für wenig Geld! Die Einheimischen dort lieben Peter Pan (von einem New Yorker haben wir auch den Tipp bekommen). Es gibt dort keine Tische, man sitzt relativ eng mit den anderen Leuten an einer Theke und auch hier ist es definitiv die Atmosphäre, die das Café so liebenswert macht!

THE TOPAZ

Die beste Moscow Mule habe ich in dieser Bar getrunken. Es ist viel los dort und vor allem besteht das Publikum hauptsächlich aus richtig verrückt gekleideten, „hippen“ jungen Leuten, fast ausschließlich in Vintage gekleidet 😀 Mir hat es richtig gut gefallen dort und speziell die Cocktails dort sollen alle super gut sein!

FORREST POINT

Aaah, auch ein richtig tolles Restaurant, gemütlich und irgendwie süß eingerichtet mit einem großen Außenbereich. Dort hat abends auch der Bär gesteppt, aber ich habe das Gefühl, das ist überall abends in Brooklyn so, haha! Dieses Restaurant wäre für mich auch der perfekte Ort für eine Plauderei beim Lunch mit einer Freundin!

Brooklyn – Williamsburg

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

SUMMERS BROOKLYN

Ein sehr cooler Ort im Surfer Stil, an dem ihr zu HipHop Musik einen selbstgepressten frischen Saft und deftige Sandwiches holen könnt. Auch eher ein Insidertipp unter den Einheimischen, denn als Tourist wird man diesen Laden nicht finden, weil er so unauffällig ist. 😀

THE BAGEL STORE

Wenn ihr mal auf Instagram Bilder von Bagels in Regenbogenfarben gesehen habt und euch gefragt habt, wo es die gibt – hier! Und zwar mit allen möglichen Belägen, die man sich vorstellen kann 🙂 Angeblich sind die Bagels so berühmt geworden, weil Kim Kardashian hier gegessen hat, haha. 😀

TOBY’S ESTATE COFFEE

Toby’s Estate gibt es üüüüberall in New York. Die Cafés sind vielleicht etwas hochpreisiger, aber definitiv hübsch anzusehen. Trinkt dort einen Cold Brew und lasst euch von dem „Vibe“ dieses Szene Cafés ein bisschen inspirieren 🙂
In Williamsburg (dem „Künstlerviertel“) gibt es definitiv die beste Auswahl an coolen und individuellen Restaurants, hier muss man auf jeden Fall hin, wenn man einzigartige Spots entdecken will! 🙂

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

THE IDES @ THE WHYTHE HOTEL

Diese Bar bzw. dieses Hotel ist ein Traum! Ich finde es ziemlich schick und seeehr romantisch. Seine Drinks (die Karte ist übrigens riesig und beinhaltet viele special Drinks) bekommt man an einen Marmortisch serviert, es läuft schöne Musik im Hintergrund und man kann einen traumhaften Blick auf direkt auf die Skyline von Manhattan genießen. Ein echt besonderer Ort, auch mit recht vielen Einheimischen, und so viel schöner als eine 0850 Rooftop Bar in Manhattan…

 

Brooklyn – Brooklyn Heights & Dumbo

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

BROOKLYN ROASTING COMPANY

Eine recht große Kaffeekette in New York, geht statt zu Starbucks hier her! Die Einrichtung dort ist sehr cool und man bekommt hier Kaffee aus aller Welt.

SHAKE SHACK

Gibt es natürlich auch überall in New York! Ich nenne Shake Shack jetzt hier, weil ich bei dem in Brooklyn Heights gegessen habe 🙂 Shake Shack entstand einst auch aus einem Hot Dog Stand in NY! Ich esse ja generell eigentlich keine Fast Food Burger (hatte auch noch nie Burger von McDonalds etc.) – aber Shake Shack LIEBE ich!!! Der Burger dort sieht übrigens winzig und lächerlich aus, komischerweise macht er aber doch so satt, hmm… I’m addicted!

FRONT STREET PIZZA

Keine Frage – Orte in New York, wo man gut Pizza essen kann, gibt es unzählige. Diese Pizzeria ist in Dumbo aber wahrscheinlich der einzige Ort, wo ihr günstig essen könnt 🙂 Holt euch dort unbedingt ein paar Garlic Knots!

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

Lower Manhattan & Soho

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog
hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

PAUSE CAFE

Auch einer meiner Favoriten, denn dieses Café ist für mich ein wahrgewordener Traum!!! Ein absoluter Geheimtipp! Das Café wird von Marokkanern betrieben, dementsprechend traumhaft ist auch die Einrichtung und die Deko. Da es extrem voll war, hatten wir diesen Glück, einen Platz zu bekommen. Hier gibt es alles von Smoothies, Acai Bowls, Juices bis über Sandwiches, Dessert, Kaffees etc.!

BY CHLOE

DER Place to be, vor allem für Blogger aus aller Welt 😀 Hier gibt es nur vegetarische Gerichte und mittlerweile hat by Chloé auch mehrere Restaurants. Esst dort unbedingt einen veganen Burger mit Süßkartoffel Fries und Cookies, yum!

JACK’S WIFE FREDA

Auch um dieses Restaurants gibt es einen MEGA Hype. Man kann fast immer davon ausgehen, dass man in der Schlange anstehen muss, um reinzukommen. Aber der Hype ist berechtigt, denn das Essen ist ebenfalls unbeschreiblich gut!! Wenn ihr Fleisch mögt, bekommt ihr dort verdammt gutes, und als Vorspeise haben wir Knoblauch mit Brot bestellt und bekamen direkt eine GANZE gegrillte Knoblauchknolle. Schon verliebt.

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

OFINICA 1 M

Ein Café und Osteria in einem und wirklich sehr, sehr hübsch! Drinnen ist alles rustikal und süß eingerichtet, man fühlt sich ein bisschen in der Zeit zurückversetzt. Hier kann man extrem lecker italienisch essen, egal ob Lunch oder Dinner!

GREECOLOGIES

Oooooh mein Gott, dieses Café – ohne Worte. Es ist anscheinend bekannt für den besten (selbstgemachten) Greek Yoghurt! Da es auch so ein „Szenecafe“ ist, wo man meint, man bräuchte ein Macbook, um drin zu sitzen, sind die Preise auch dementsprechend etwas höher. Dennoch von der Location her einfach nur einzigartig…

TWO HANDS

Two Hands ist für mich auch ein Muss, wenn ich nach New York gehe. Eventuell muss man auch hier anstehen, aber es lohnt sich. Für mich ist das der beste Ort zum Frühstücken, den ich mir vorstellen kann – all healthy everything 😀 Trinkt hier auch unbedingt einen der mega leckeren Smoothies!

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

Midtown Manhattan

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog

hotspots, reise Insider tipps für new York city nyc: essen und trinken - restaurants bars cafes - deutscher travel blog
SPRINKLES CUPCAKES

Cupcakes, yaaas! Kennt ihr bestimmt auch von Instagram-Bildern (hübsche Mädels mit strahlendem Lächeln und wallenden Haaren posieren davor), ich hab zwar nicht davor posiert, aber habs mir trotzdem schmecken lassen, haha! Direkt nebenan ist der zugehörige Cupcake Shop mit einer riesigen Auswahl, aaaaaber es ist natürlich viel cooler, seinen Cupcake am Automat zu bestellen 🙂

CHELSEA MARKET & EATALY

Wenn euch ein einziges Restaurant nicht reicht, sondern ihr gleich eine ganze Food HALL wollt, dann sind diese Orte perfekt! Eigentlich sind es große Indoor Märkte. Eataly ist was für die Freunde des italienischen Essens und im Chelsea Market (mein Favorit) findet ihr einfach alles, was das Herz begehrt, ein völlige Reizüberflutung, weil es so viel unglaublich cooles zu essen gibt!! Im Chelsea Market habe ich auch viele Mitbringsel für Freunde geshoppt 🙂

HOT DOG WAGONS

In New York seht ihr gefühlt alle 50 Meter den besagten Essensstand mit Hot Dogs für 1$. Spätestens wenn ihr vom Duft angezogen werdet, werdet ihr euch überlegen, dort auch mal einen Snack zu holen… 🙂 Bei ihnen gibts übrigens nicht nur Hot Dogs, sondern auch ganz viele andere Gerichte! Holt aber unbedingt etwas von einem Stand in einer Seitenstraße und nicht auf der Fifth Avenue. Das Essen ist bei fast jedem Stand gleich, aber die Preise variieren.

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - Brooklyn bridge foto

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - Brooklyn bridge

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - soho

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - central park

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - trump

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - pause cafe

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - Rockefeller christmas tree

new york city manhattan und brooklyn insider travelblogger reise tipps - snapshots und eindrücke auf marybeniga - empire state building

Liebes New York City,

Wenn ich an dich denke, fällt mir die Suche nach passenden Worten schwer. Dabei denke ich jeden Tag an dich, seitdem du mich das erste Mal aufgenommen hast! Sag mir, warum habe ich nie so sehr das Gefühl von Heimat verspürt, wie bei dir? Wenn ich an die Tage zurückdenke, bekomme ich umgehend Fernweh.
Wenn ich an dich denke und die Augen schließe, kann ich mich außerdem immer ganz genau an deine Bilder erinnern. Genauso, wie ich die Geräuschkulisse in meinen Ohren habe: Straßenlärm, hupende Autos, Helikopter, Krankenwägen, Menschengewusel, die Rufe der Straßenverkäufer, die ratternde Metro, das Klappern von vielen schnellen Schritten auf der Straße. Ich kann spüren, wie wohl ich mich bei dir fühle, und doch so wunderbar anonym, zwischen all den müden, lachenden oder weinenden Gesichtern in der U-Bahn. Ich kann dein tobendes Feuer spüren, verursacht durch Menschen aller Nationen der Welt, die temperamentvoll und doch so herzlich und freundlich sind. Ich kann mich an die schmutzige Luft, die ich bei dir einatme, erinnern, an deine dreckigen Straßen – und an jede frische Windböe und das Wasserrauschen an deinen unzähligen hübschen Ufern. Ich kann meine müden Beine spüren, die so erschöpft sind und mich kaum mehr tragen können, weil du zu viele wunderschöne Dinge für die Menschen bietest, die erlebt werden müssen. Ich kann deine Unruhe spüren, weil du niemals schläfst. Du bist so laut, anstrengend und hart zu deinen Bewohnern, und doch so eindrucksvoll und wunderschön. Vor allem zur Weihnachtszeit, wenn es von überall „Merry Christmas!“ ruft, weil du so schön glitzerst. New York, ich liebe dich. Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder.

Wien Restaurant & Cafe Tipps - Essen und Trinken - Travelblog Marybeniga

PALMENHAUS, Wien Restaurant & Cafe Tipps - Essen und Trinken - Travelblog Marybeniga

Wien Restaurant & Cafe Tipps - Essen und Trinken - Travelblog Marybeniga

Vergangene Woche bin ich mit zwei Freundinnen nach Wien gefahren – Endlich wieder ein kleiner Mädelsurlaub, yessss!

Auf Snapchat habe ich euch unsere kleine, aber feine Unterkunft gezeigt, in der wir nach 5-stündiger Busfahrt angekommen sind. Ein wunderschöner Altbau – Wir haben uns total wohl gefühlt dort, sogar so wohl, dass wir teilweise echt Probleme hatten, uns zu motivieren, rauszugehen hahah. Wien, du hast uns wirklich nett empfangen – mit dem schlechtesten Wetter! 😀

Trotzdem haben wir uns natürlich die meiste Zeit draußen aufgehalten, weil wir bloß 4 Tage dort waren und so viel es geht anschauen wollten. Wenn uns zwischendurch die Finger abgefallen sind und wir durchnässt waren, haben wir uns Cafés und Restaurants gerettet, in denen wir uns aufgewärmt haben und müde durch die Fenster nach draußen starren konnten, direkt in den grauen Himmel. Wien ist eine schöne, irgendwie edle Stadt mit wirklich beeindruckenden Bauten – aber ihr könnt euch nun vorstellen, warum wir in der kurzen Zeit verhältnismäßig viele Cafés etc. ausprobiert haben 😀

Das ist auch der Grund, warum ich leider wenig Fotos gemacht habe, aber euch darum umso mehr die Spots ans Herz legen will, wo wir unsere Zeit verbracht haben. Das hier ist also eine klitzekleine persönliche Auswahl, die uns aber sehr gefallen hat. Jeder Ort hatte irgendwie etwas sehr charakteristisches an sich und wenn ihr in Wien seid, schaut dort mal vorbei, denn von den Locations her ist es bunt gemischt:

Wien Restaurant & Cafe Tipps - Essen und Trinken - Travelblog Marybeniga
Palmenhaus:
Ein Spot nach meinem Geschmack: hell, freundlich und viel Grün! Befindet sich direkt neben dem Schmetterlingshaus und am Burggarten, den ich mir zur Sommerzeit auch sehr schön vorstelle. Wir waren zur Mittagszeit dort und haben Wein bzw. einen Tee zum Aufwärmen getrunken. Man merkt auch schnell worauf hier der Fokus gelegt wird: Die Weinkarte ist nämlich unendlich!

Café Sacher:
Okay, also in dieses Café MUSS man wohl gehen, wenn man in Wien ist. Es ist der typische Touristen-Ort. Das Café ist unten im Hotel Sacher und mehr Wiener Kaffeehaus Atmosphäre geht glaube ich gar nicht. Hier kann man die (überteuerte) Original, Original-Original(!!!!) Sachertorte essen, haha 😀 Das Café war ehrlich gesagt nicht ganz mein Fall, gehört aber zu einem Wiener Urlaub dazu, wenn man ein bisschen Tradition schmecken möchte.

Das Campus:
Hier waren wir zu Abend essen, gemeinsam mit einer Leserin! So cool – Vor unserem Urlaub hatte sie mich angeschrieben und hat diesen Ort für ein Treffen vorgeschlagen. Danke nochmal du Liebe 🙂 Ich finde es so toll und habe mich mega gefreut, eine Leserin kennenzulernen! Im Restaurant waren hauptsächlich Studenten, der Rest der Leute bunt gemischt. Sie hat uns das Flavored Beer empfohlen und ich habe dort die weltbesten Spaghetti gegessen! Auf jeden Fall ein cooler Ort für junge Menschen!

Suk Sushi:
Auf Empfehlung meiner Cousine hin haben wir uns dort abends spontan reingesetzt. Der unauffälligste Sushi Laden überhaupt – er wirkt nicht mal besonders einladend, die Ausstattung ist spartanisch, es gibt gefühlt ca. 5 kleine Tischchen und einen Tresen darin. Aber das Sushi: Sehr, sehr lecker!! Ich habe bloß Lachs Maki gegessen und im Vergleich zu viiiielen anderen Sushis, die ich bisher gegessen habe, hatte dieses eine Top Qualität und war super frisch. 🙂

Das Loft:
Das Loft ist im 18. Stock vom Sofitel in der Nähe vom Stephansdom – Also die perfekte Lage für eine gute Aussicht über die ganze Stadt, und die ist dort oben definitiv beeindruckend! Da wir nachts oben waren, hat alles so schön geleuchtet und die Stimmung war irgendwie angenehm entspannt. Bequeme, tiefe Sessel, eine Portion Nüsse, ein Glas Wein, perfekt. Allerdings sollte man nicht zu underdressed hingehen und für einen Normalsterblichen ist es relativ hochpreisig.

Erich:
Zu solchen Spots sage ich immer „Insta Restaurant“, aaaaalso ihr wisst, wie ich meine: very instagram friendly food, haha! Allerdings war dieser Ort doch irgendwie so special, dass ich mich total verliebt habe. Die Inneneinrichtung, einfach wow und so super gemütlich, weil die Location ziemlich klein ist. Die Karte war irgendwie kreativ und innovativ: nicht der typische Avocado Toast, den man erwartet, sondern mit leckeren Toppings, einfach alles in der Karte hat sich gut angehört und mein Smoothie war the best!

Aida:
Eine große Konditorei-Kette in Wien, in der Innenstadt läuft man eigentlich ständig an einer von ihnen vorbei. Eure Nerven müssen es verkraften können, denn innendrin ist alles rosa! Meiner Meinung nach ist es nichts besonderes, aber interessant für alle, die Lust auf ein richtig, richtig süßes Stückchen zum bezahlbaren Preis haben.

Deli am Naschmarkt:
Diese Location hat mir besonders gut gefallen! Eigentlich ist es eine Mischung aus Bar/Restaurant/Lokal. Sehr lässige Leute, die dort an der Bar arbeiten und das Publikum war bunt gemischt vom Alter her, also hauptsache, man ist in guter Stimmung! Abends hat dort eine mega coole Live Band gespielt und die Leute waren einfach ausgelassen, haben sich zum Quatschen dort verabredet oder zum gemeinsam Trinken.

CAFE CENTRAL, Wien Restaurant & Cafe Tipps - Essen und Trinken - Travelblog Marybeniga

Wien Restaurant & Cafe Tipps - Essen und Trinken - Travelblog Marybeniga

 

Viele der Orte, die ich unten aufgelistet habe, habe ich übrigens euren Tipps entnommen. Auf Snapchat haben mir ein paar von euch ihre Lieblingsplätze geschickt, was ich so, so cool fand! Es war vor allem sehr hilfreich, da wir uns diesmal vorher recht wenig informiert hatten, also vielen Dank ihr Lieben ♡