1 Mango
2 Charlotte Tilbury 
MAC Tropical Taboo
Topshop
Shourouk
YAS
Prada
Gucci
Mango
10 Kendall & Kylie

Es ist Zeit, seinen Kleiderschrank umzukrempeln und wenn ich neue Stücke auswähle, kommen nur frühlingshafte Oberteile und Hosen in meinen Warenkorb – Hauptsache, sie versprühen gute Stimmung! Im Moment fallen mir besonders Kleidungsstücke in hellen, freundlichen Farben ins Auge. Ich liebe weiße Jeansjacken, gestreifte & locker sitzende Hosen, weite Ärmel und Leinenstoff. Außerdem habe ich am Wochenende diese wunderschöne Umhängetasche Probe getragen – definitiv ein unbezahlbares Teil (für mich zumindest), aber träumen darf man ja. 🙂 // It’s time for a wardrobe make over and at the moment I only have eyes for tops and trousers that spread spring vibes! That means I’m only choosing light and springlike colors. I love white denim jackets, loose fit & striped trousers, tops with big sleeves and everything made of linen. This weekend I tried this beautiful hand bag which is definitely not my budget but it’s always allowed to dream, right? 🙂

fashion blogger outfit ootd on marybeniga deutscher mode blog: big sleeves, basic, distressed jeans, vans authentic

fashion blogger outfit ootd on marybeniga deutscher mode blog: big sleeves, basic, distressed jeans, vans authentic

fashion blogger outfit ootd on marybeniga deutscher mode blog: big sleeves, basic, distressed jeans, vans authentic

fashion blogger outfit ootd on marybeniga deutscher mode blog: big sleeves, basic, distressed jeans, vans authentic

Das Schießen dieser Fotos heute Mittag hat mich richtig zum Strahlen gebracht. Manchmal überlege ich wirklich seeehr lange, welches Outfit ich als nächstes shooten möchte. Heute war es eher so ein spontaner Griff in den Kleiderschrank und ich habe das nächstbeste ausgekramt, wonach mir war. Kein großer Schnickschnack und eine Sonnenbrille, die das müde Gesicht nach der Arbeit versteckt… Umso überraschter war ich, wie schön das Outfit mit dem Hintergrund harmoniert und wie gut und schnell mein „Fotograf“ alias Freund und ich mittlerweile als Team funktionieren (er sagt ich sehe aus wie Salt Bae mit der Brille). Ich liebe diesen wunderschönen Pullover mit den übergroßen, weiten Ärmeln – er ist einer meiner absoluten Lieblingsstücke in meinem Kleiderschrank. Meine Pläne für das Wochenende: Ich bin in Zürich, juhu! Und meinem Kleiderschrank wird ein Frühjahrsputz verpasst, weswegen ich mich wahrscheinlich nach langer Zeit wieder auf Kleiderkreisel anmelden werde. Ist dort irgendjemand von euch auch noch aktiv? Ich wünsche euch ein tolles Wochenende ♡

Shooting these photos today really made me smile! Sometimes figuring out which outfit to shoot next takes forever. But today I just grabbed some pieces I felt like wearing. Nothing fancy and a pair of shades to hide my tired face. That’s why I was so surprised how the photos turned out and how fast my „personal photograph“ aka my boyfriend and I work together by now. By the way he thinks I look like Salt Bae with those sunglasses. I love this white sweater with the big sleeves, it is currently one of my favorite pieces in my wardrobe. My plans for the weekend: I’ll be in Zürich! And my wardrobe really needs to get spring cleaned so I will probably sell some clothes online. Wish you a wonderful weekend ♡

Knit: & Other Stories

Jeans: Topshop

Sneaker: Vans Authentic

Oversized Shirt: Mango (sold out), similar here

Jewelry: mostly Gorjana & souvenirs

fashion blogger outfit ootd on marybeniga deutscher mode blog: big sleeves, basic, distressed jeans, vans authentic

Bullet Journal.

Durch Claire Marshall & Lydia Elise Millen bin ich auf das Bullet Journaling gekommen und habe mein eigenes Journal im April gestartet. Zwar habe ich den Jahresanfang verpasst, aber das macht nichts, denn etwas Neues beginnen kann man jeden Tag 🙂 Am Anfang ist man noch ein wenig am herumprobieren, aber ich liebe bereits jetzt das Konzept des Journals und es macht mir richtig viel Spaß – und das wichtigste natürlich, es macht produktiver und verhindert, dass Dinge in Vergessenheit geraten. Tatsächlich erinnert es mich wirklich an meine Jugend, in der ich in den Schulstunden eine Ewigkeit meinen Kalender verziert oder darin rumgekritzelt/gezeichnet habe. 😀

Über das Konzept des Bullet Journals könnt ihr euch hier informieren. Habt ihr Lust auf einen Post dazu?

Favorite place: the sofa.

Da das Wetter hier einen ziemlich betrüben kann und es Ende April immer noch schneit, war einer meiner Lieblingsbeschäftigungen in letzter Zeit tatsächlich, faul zu sein… Die besten Voraussetzungen hierfür: Ich kann es kaum glauben, aber ich habe tatsächlich endlich eine Serie gefunden, die perfekt für mich ist! Ich habe mich in Fargo verliebt. Der Retro-Charme, eigenartige Charaktere, die Winterlandschaften… auf so eine Serie habe ich gewartet! Außerdem ist die neue Show von Louis C. K. jetzt auf Netflix, juhuu!!
Ich kann euch beides nur empfehlen, ihr braucht aber unbedingt eine gute Portion schwarzen Humor. 🙂

Vacation mode on.

Endlich: Urlaube gebucht! Dieses Jahr sind unsere Reiseziele Portugal & Ibiza. Zwei Orte, die ich noch nie gesehen habe und ich bin sooooo gespannt! Pünktlich dazu hat Kristin Sundberg (sie ist eine tolle Inspiration!) ihre Kollektion rausgebracht und ich habe u. a. diese schönen, schlichten Bikinis ergattert. 🙂

left & right
both via NA-KD

Blog.

Es war seit März etwas stiller hier auf dem Blog und ich war ein wenig gefrustet, was auch mal vorkommen darf… Ich lese supergerne und auch recht viele Blogs, auch im deutschsprachigen Raum, und da bekommt man schon mal recht schnell mit, wenn gefühlt die gesamte Bloggerwelt mal wieder ein neues Thema gefunden hat, auf dem herumgeritten wird. In letzter Zeit war es wohl das Coachella Festival. Im Ernst: Ich liebe die Fotos vom Coachella und ich wäre selbst gerne einmal dort! Wenn man dann nur noch liest, wie das Festival wahrhaftig gehatet und die anderen Blogger runtergemacht werden, dann ist das für mich einfach ermüdend, wenn jeder meint, seine Meinung kundtun zu müssen. Ich möchte auf meinem Blog ungern eine negative Stimmung mitgeben, aber es fällt manchmal schwer, wenn man sich nicht mit der deutschen Blogger-„Szene“ identifizieren kann und dann finde ich es besser, nichts zu sagen. Oft habe ich das Gefühl, dass wir in Deutschland furchtbar hohe Ansprüche an einen Blog haben. Jeder Post muss informativ sein, er soll viel Text enthalten, natürlich sinnvollen, einwandfreien und fehlerfreien Text. Perfekte Fotos, immer einen Mehrwert bieten, Bildercollagen und Layouts, die teilweise mit Magazinen locker mithalten können. Immer etwas Neues, immer etwas Einfallsreicheres, immer eigene & bessere Ideen als der andere. Ein Blogpost mit nur einem Foto und kurzem Text? Wird sofort als „liebloses Bloggen“ abgestempelt. Denn ein „richtiger“ Blogpost ist das ja nicht.

Das Internet und die Sozialen Medien werden immer schnelllebiger. Unsere Aufmerksamkeitsspanne ist vergleichsweise nur noch winzig. Stunden in einen Blogpost zu investieren und kaum Feedback zu erhalten ist einfach nicht aufbauend und ich verstehe, wenn man sich der Schnelllebigkeit anpassen will: Nicht mehr Posts mit 10-seitigem tiefgründigen Text, sondern leichte Kost. Ein paar kurze Worte, Gedanken oder ein wirkungsvolles Bild. Das ist auch der Grund, warum ich über ein fortlaufendes Tagebuch-Layout nachdenke, weil ich mich auch nach den Anfangszeiten des Bloggens zurück sehne! Manchmal will ich nicht verbissen sein auf einen ausführlichen, riesengroßen Post, manchmal will ich mich nicht den Anforderungen fügen – manchmal möchte ich einfach nur ein Foto hochladen, das ich geknipst habe, und ein paar schöne Worte dazuschreiben, weil mich irgendetwas daran inspiriert oder weil ich es einfach mit meinen Lesern teilen möchte. Oder Fotos mit Freunden von einem großartigen Tag. Oder einfach in Sätze fassen, was mir heute durch den Kopf geht. Ohne jeden Post für SEO zu optimieren, ohne Affiliate Links, Absätze und Paragraphen, langem Recherchieren… Einfach nur so, wie das Bloggen am Anfang war. Solche Gedanken gingen mir in letzter Zeit öfters durch den Kopf. ♡

us best / favorite american skincare - mario badescu, murad - post on marybeniga german beauty blog

Ich bin ein Skincare Freak und wenn ich Urlaub in anderen Ländern oder auf anderen Kontinenten mache, ist es mit Sephora genauso wie mit dem Gang zum Supermarkt: Ich interessiere mich riesig für Produkte, die es bei uns in Deutschland nicht zu kaufen gibt oder erstelle mir nicht selten eine Wunschliste mit Produkten, die ich kaufen möchte. Meistens sind das Produkte, die bei Sephora in den Top Beststellern auftauchen, von den Amerikanern total gehyped werden oder die die Beauty-Youtuber meines Vertrauens empfehlen… Amerika ist ein Schlaraffenland für Beauty Liebhaber wie mich, aber man verliert auch total schnell den Überblick bei der überwältigenden Auswahl. Bezüglich Skincare (zu dekorativer Kosmetik folgt ein separater Post) habe ich hier meine Top 5 Produkte für euch zusammengestellt, die ich aus den USA mitgebracht habe und von denen ich restlos überzeugt bin. P.S. Vielleicht hat das Warten ja bald ein Ende – jetzt, wo Sephora auch Filialen in Deutschland eröffnen wird, hihi!
I’m a skincare freak and whenever I’m on vacation in another country or even continent, I’m always interested in those beauty products that they don’t sell in Germany and usually, I already wrote down my wishlist with products I would like to buy. In most cases those are the ones that are either on sephora’s bestseller list, that are currently being hyped or of course the ones that my favorite beauty gurus recommend in their youtube videos. But the variety of products can be quite overwhelming. So here are my top 5 favorite skincare products I brought from the USA which I absolutely love! And stay tuned for another blog post regarding make up / decorative cosmetics which I will write for you, too. P.S. Is there any better news than Sephora opening stores in Germany this year?! 

us best / favorite american skincare - mario badescu, murad - post on marybeniga german beauty blog

Mario Badescu Drying Lotion

Eines der meistgehyptesten Produkte und meiner Meinung den Hype völlig wert. Es wirkt wie eine Zinksalbe, nur viel konzentrierter. Das Produkt trägt man über Nacht an den Stellen auf, an denen man spürt, dass sich ein Pickel anbahnt und bevor er richtig ausbrechen kann, ist er wieder verschwunden. 🙂 //
For sure one of the most hyped beauty products and in my opinion, it is absolutely worth it. For me it works just like a zinc lotion but even better and much more intense. You spot treat with it over night and the pimple goes away before it even surfaces.

Mario Badescu Glycolic Acid Toner

Da ich aufgrund hormoneller Veränderungen nun oft zu öliger Haut neige, ist dieser Toner perfekt. Man spürt (und sieht) die reinigende Wirkung tatsächlich beim Auftragen, jedoch würde ich das Produkt im Winter höchstens 1 Mal am Tag verwenden, da es die Haut eventuell etwas austrocknen kann. //
Due to hormonal changes I tend to have oily skin from time to time and this toner is absolutely perfect for my skin type. You can actually feel (and see) the cleanse effect while using it but I would definitely use this just once a day during winter time because it can slightly dry out your skin.

Murad Rapid Age Spot and Pigment Lightening Serum

Ich liebe, liebe, liebe dieses Produkt! Weil es wirklich funktioniert und mein Hautbild gewissermaßen verändert hat. Ich hatte einige dunkle Narben von alten Pickeln und habe großflächige Pigmentstörungen im Gesicht, vor allem im Sommer. Das Serum hat meinen Hautton total ebenmäßig gemacht und ist wahnsinnig ergiebig. Den furchtbaren Gestank muss man allerdings ignorieren. 🙂 //
I just love this product because it really works – as simple as that! I had some old, dark acne scars in my face and some large scale discoloration/pigment issues, especially during summer time but this serum made my skin tone look absolutely even. Besides that the bottle lasts for a super long time.

us best / favorite american skincare - mario badescu, murad - post on marybeniga german beauty blog

Murad Skin Smoothing Polish

Ein Peeling, das tut was es soll. Auf mich wirkt es mild und angenehm, für mich ein Produkt, das ich jeden Tag anwenden kann, ohne Irritationen zu bekommen. //
A face scrub that does what it’s supposed to be. So far, so good! I love that it is gentle so you can use it on a daily basis without getting irritated skin.

Dr. Brandt Microdermabrasion Skin Exfoliant

Der Name ist Programm. Dieses Produkt benutze ich 1 Mal pro Woche für ein tiefenreinigendes Peeling. Die Peeling Partikel sind winzig klein, wie Sandkörner, aber sehr effektiv und nach genau so einem Peeling habe ich ewig gesucht! Nach dem Peelen hat die Haut einen schönen Glow. //
I love this product for a deep cleanse one a week. The peeling particles are very tiny, it’s almost like grains of sand but it’s super effective. This is exactly the peeling I was searching for. It reveals a beautiful fresh glow on your skin.


Shop the post: